Liebe Patienten,

die ständige Impfkommision ders Robert-Koch-Institutes hat ab sofort eine zweite Corona-Booster-Impfung für alle Personen ab dem vollendeten 60. Lebensjahr empfohlen. Voraussetzung ist, dass seit der letzten Impfung oder einer Coronainfektion mindestens 6 Monate vergangen sind.

Eine Coronainfektion ersetzt eine Impfung.

Die Impfungen führen wir nach Terminvergabe an festen Terminen durch. Bitte melden Sie sich bei Bedarf telefonisch zu der Impfung an. Wir verwenden ausschließlich den Impfstoff von BionTech.

Empfehlung der ständigen Impfkommision: Indikationserweiterung für eine weitere COVID-19-Auffrischimpfung“

Personen ab dem Alter von 60 Jahren sowie Personen im Alter ab 5 Jahren mit einer Grunderkrankung gemäß bestehender STIKO-Empfehlung sollen eine weitere Auffrischimpfung erhalten, wenn sie bislang drei immunologische Ereignisse hatten, z.B. Grundimmunisierung plus 1. Auffrischimpfung oder Grundimmunisierung plus SARS-CoV-2-Infektion. Als immunologisches Ereignis wird eine COVID-19-Impfung bzw. eine SARS-CoV-2-Infektion gezählt, sofern entsprechende Abstände der geltenden STIKO-Empfehlung eingehalten werden.

Die STIKO erweitert ihre Empfehlung mit dem primären Ziel, besonders gefährdete Personen noch besser vor schweren COVID-19-Erkrankungen und COVID-19-bedingten Todesfällen zu schützen. Für Auffrischimpfungen soll in der Regel ein mRNA-Impfstoff verwendet werden. Dabei soll ein Mindestabstand von 6 Monaten zum letzten Ereignis (vorangegangene Infektion oder COVID-19-Impfung) eingehalten werden. In begründeten Einzelfällen kann der Abstand auf 4 Monate reduziert werden.

Durch eine weitere Auffrischimpfung mit den verfügbaren Impfstoffen wird in den genannten Personengruppen weiterhin ein sehr hoher Schutz gegen schwere COVID-19-Verläufe erzielt. Es ist daher für die genannten Risikogruppen nicht empfohlen, auf einen angepassten Impfstoff zu warten und eine indizierte Impfung zu verschieben. Sobald Varianten-angepasste Impfstoffe zugelassen und verfügbar sind, wird die STIKO die Evidenz zur Wirksamkeit und Sicherheit prüfen und eine Empfehlung zum weiteren Vorgehen aussprechen.

Für Personen im Alter von < 60 Jahren ohne Grunderkrankung, die bereits 3 immunologische Ereignisse (davon mind. 1 Impfstoffdosis) hatten, empfiehlt die STIKO vorerst keine weitere Auffrischimpfung.

Informationen zur Grippeimpfung

Die Grippeimpfung schützt zuverlässig vor der Virusgrippe. Der Impfstoff wird jedes Jahr an die vorherrschenden Viren angepasst. Die Grippeimpfung 2022/2023 wird für alle Patienten mit dem von der Ständigen Impfkommission empfohlenen tetravalenten Grippeimpfstoff (enthält 4 Grippevirenstämme) durchgeführt.

Impfschutz besteht für ca. 4 Monate, deshalb ist die jährliche Wiederholung der Impfung erforderlich. Der beste Zeitpunkt hierfür ist Mitte bis Ende Oktober, die Impfung kann aber auch später noch nachgeholt werden.

Empfohlen wird die Grippeimpfung für

  • Personen ab dem 60. Lebensjahr,
  • infektgefährdete Personen wie Diabetiker, immunsupressiv oder chemotherapeutisch behandelte Personen,
  • Herz-Kreislauf-Erkrankte (Bluthochdruck, Herzinfarkt, Durchblutungsstörungen der Herzkrankgefäße, Herzklappenerkrankungen).

Für diese Patienten werden die Kosten von den gesetzlichen Krankenkassen übernommen.

Wir führen die Impfung ab Mitte September jederzeit für Sie durch. Um Wartezeiten für Sie zu vermeiden, nutzen Sie bitte den späten Vormittag von 11.00 bis 13.00 Uhr sowie die Nachmittage von 15.00 bis 17.00 Uhr.

Bringen sie bitte möglichst ihren Impfausweis zur Dokumentation der Impfung mit.

Ihr Praxisteam